zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

aus Religion und Gesellschaft

Utopie, Notwendigkeit, Chance?

Die Krisen unserer Zeit, nicht zuletzt die des Klimas, werden Veränderungen erzwingen. Der Umweltbeirat der Bundesregierung hat dafür den Begriff "Große Transformation" eingeführt. Er soll auf der Tagung in Bad Herrenalb bei Karlsruhe beleuchtet werden. Gefragt wird auch danach, ob Politiker die nötige Transformation bewirken und welche psychologischen Hindernisse sich ihr in den Weg stellen.

"... so werdet ihr leben." Warum wir eine Große Transformation brauchen

26. bis 28. April, Evangelische Akademie Baden, Telefon: 0721/9175361, Fax; 0721/9175361.

Kontinuität oder Diskontinuität

Das Zweite Vatikanische Konzil hat die römisch-katholische Kirche verändert, ihren Gottesdienst und ihre Beziehungen zu anderen Religionen. Aber seine Dokumente werden unterschiedlich interpretiert, teils weil sie nicht ganz stringent sind, teils weil die Interpretation von Alter und Lebensumständen des Betrachters anhängt. Daher ist der Ansatz dieser Tagung originell. Sie sieht ein Mehr-Generationen-Gespräch vor.Hochkarätige Referenten beleuchten den historischen Hintergrund des Konzils wie seine Auswirkungen und geben Impulse für die Workshops.

Anfang des Anfangs - und wie geht es weiter? Aktuelle Konzilshermeneutiken und Konzilspraktiken des Vaticanum II. Ein Mehr-Generation-Gespräch

16. bis 18. Mai, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Telefon: 0711/1640701, Fax: 0711/1640801.

Christen und andere Religionen

Vom eigenen Glauben überzeugt zu sein und andere für ihn zu gewinnen, unterliegt dem Verdacht der Intoleranz. Und geschichtliche wie aktuelle Erfahrungen scheinen ihn zu bestätigen. Diese Tagung geht der Frage nach, wie sich Christen in einer multireligiösen Welt verhalten sollten und wie Vertreter von Kirchen in der Dritten Welt Mission und Toleranz praktizieren.

Bis hierher und wie weiter? Mission in Zeiten postulierter Toleranz

31. Mai bis 2. Juni, Evangelische Akademie Meißen, Telefon: 03521/470612, Fax: 03521/470699.

Treffende Bilder und Zerrbilder

Medien bestimmen immer mehr das Bild, das sich die Leute von den Religionen machen. Diese Tagung beleuchtet, wie Islam, Judentum und Christentum dargestellt werden.

Die Religionen und die mediale Präsenz des Religiösen. Summer School "Religion and Media" 2013

14. bis 16. Juni, Evangelische Akademie Hofgeismar, Telefon: 05671/881115, Fax: 05671/881154.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst