zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Notizen

aus Religion und Gesellschaft

Stiftung streicht Spenden für Kirche

Die von der Stiftung Preußisches Kulturerbe gesammelten rund sechs Millionen Euro für den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche fließen in andere Projekte. Hintergrund der Entscheidung ist ein Streit der Stiftung und ihres Vorsitzenden Max Klaar mit der berlin-brandenburgischen Landeskirche. Der Altoberstleutnant kritisiert auf seiner Internetseite das Nutzungskonzept für Friedens- und Versöhnungsarbeit als "zeitgeistigen, polit-historischen Missbrauch der Garnisonkirche zur Volkspädagogik". Klaar hat auch Bedenken, die Kirche könne für die Segnung homosexueller Paare genutzt werden.

US-Gericht erlaubt Gebete

Christliche Gebete vor Stadtratssitzungen verstoßen nicht gegen die Trennung von Kirche und Staat. Das hat das Oberste Gericht der USA mit fünf zu vier Stimmen entschieden. Im konkreten Fall ging es um die Klage einer Atheistin und einer Jüdin gegen den Stadtrat in Greece im Staat New York, der vor jeder Sitzung ein Gebet spricht. Das Oberste Gericht erklärte in seinem Urteil, "zeremonielle Gebete" brächten zum Ausdruck, dass die Nation sich auf eine höhere Autorität beruft. Die Minderheit der Richter bedauerte, die Praxis in Greece stelle Bürger vor die "wenig beneidenswerte Wahl", vor wichtigen Beratungen mit der Mehrheit zu beten oder an einer gemeinschaftlichen Aktivität nicht teilzunehmen.

6/2014 zeitzeichen 71 notizen Los Angeles: Fest zu Ehren der "Jungfrau von Guadalupe". Foto: dpa/ Armando Arorizo
6/2014 zeitzeichen 71 notizen Los Angeles: Fest zu Ehren der "Jungfrau von Guadalupe". Foto: dpa/ Armando Arorizo

USA: Auch unter den Hispanics immer mehr Konfessionslose

Die Zahl der spanisch sprechenden Mitglieder der römisch-katholischen Kirche der USA geht zurück. Das hat eine Untersuchung des renommierten Washingtoner Pew Research Center ergeben. Waren 2010 noch 67 Prozent der Hispanics römisch-katholisch, sank ihre Zahl bis 2013 um 12 Prozent auf 55 Prozent. Gleichzeitig stieg die Zahl der evangelikalen Hispanics von 12 auf 16 Prozent. Und wesentlich stärker nahmen unter ihnen die Konfessionslosen zu, von 10 auf 18 Prozent. Das entspricht einem allgemeinen Trend in den USA. Allerdings sind 33 Prozent der Mitglieder der römisch-katholischen Kirche Hispanics. Von ihnen sind 21 Prozent über 50 Jahre alt, 44 Prozent dagegen 18 bis 49. Beobachter gehen daher davon aus, dass die spanisch sprechenden Amerikaner, deren Zahl insgesamt wächst, auf absehbare Zeit die Mehrheit der römischen Katholiken in den USA stellen werden. Und das könnte sich auch inhaltlich auswirken. So befürworten 49 Prozent der Hispanics die Homoehe, die Rom bekämpft, während 30 Prozent sie ablehnen. 59 Prozent sprechen sich für die Priesterehe aus und 55 Prozent für die Frauenordination. Den klassischen protestantischen Kirchen (mainline churches) gehören 5 Prozent der Hispanics an.

"Liga für das Kind" gegen Beschneidung

Die Deutsche Liga für das Kind hat ihre Ablehnung der medizinisch nicht erforderlichen Beschneidung von Jungen bekräftigt. Zwei Jahre nach der Urteilsverkündung durch das Kölner Landgericht, das eine medizinisch nicht indizierte Entfernung der Vorhaut als strafbare Körperverletzung wertete, fehle eine zufriedenstellende gesetzliche Lösung, erklärte die Organisation. Die Liga erkenne an, dass viele jüdische und muslimische Eltern die Vorhautbeschneidung als unverzichtbares religiöses Ritual sähen, hieß es. Eine fehlende staatliche Erlaubnis der rituellen Beschneidung führe bei diesen Eltern zu Gewissenskonflikten. "Dieses Problem kann und muss aber strafrechtlich gelöst werden", unterstrich die Liga. Statt einer Lösung im Bürgerlichen Gesetzbuch fordert sie eine Regelung im Strafrecht, die die Beschneidung unter bestimmten Bedingungen straffrei macht. Präsidentin der Liga ist die Münchner Pädagogikprofessorin Sabine Walper. Dem Kuratorium gehören auch die ehemalige Direktorin des Diakonischen Werkes der berlin-brandenburgischen Landeskirche Susanne Kahl-Passoth und die evangelische Altbundesfamilienministerin Renate Schmidt an.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst