zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Notizen

aus Religion und Gesellschaft

Freihandelsabkommen kritisiert

Karin Ulmer, Sprecherin des Netzwerks Evangelischer Entwicklungspolitischer Organisationen in Europa (Aprodev), hat gegenüber dem Evangelischen Pressedienst die Befürchtung geäußert, das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA könne die Nachhaltigkeit gefährden, die die EU in den vergangenen Jahren mit ihren Agrarreformen angestrebt hat. Unakzeptabel sei auch der vorgesehene Investitionsschutz für Unternehmen und Konzerne. Sie können demnach Regierungen vor Schiedsgerichten verklagen, wenn Gesetze zu einer wirtschaftlichen Belastung werden. Dies untergrabe die nationale Gerichtsbarkeit, bestehende Rechtssysteme und demokratische Strukturen, kritisierte Ulmer. Zur Aprodev gehören 16 evangelische Entwicklungsorganisationen, unter anderem "Brot für die Welt".

Tageszeitung mit katholischer Webseite

Die Tageszeitung Boston Globe informiert auf einer eigenen Webseite, cruxnow.com, über Ereignisse und Themen in der römisch-katholischen Kirche. Verantwortlicher Redakteur ist John L. Allen, der zuvor Vatikankorrespondent der Wochenzeitung National Catholic Reporter war. Boston ist die Hauptstadt von Massachusetts, dem US-Bundesstaat mit dem höchsten Anteil an Katholiken: 45 Prozent. Der Globe hatte Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche der USA aufgedeckt.

Zwei bedeutende Kirchen der Züricher Innenstadt: Fraumünster (links) und St. Peter. Foto: dpa/ Herbert Spichtinger
Zwei bedeutende Kirchen der Züricher Innenstadt: Fraumünster (links) und St. Peter. Foto: dpa/ Herbert Spichtinger

Das Kirchenvolk hat entschieden: Aus 34 Gemeinden wird eine

Die 34 evangelisch-reformierten Kirchengemeinden Zürichs schließen sich zu einer Gesamtkirchengemeinde zusammen. Dafür haben bei einer Abstimmung 63,73 Prozent, dagegen 36,27 Prozent der Kirchenmitglieder gestimmt. Die Zürcher Reformierten rechnen damit, bis 2030 20.000 Mitglieder zu verlieren. Derzeit leben in der Stadt rund 90.000 Reformierte, vor 50 Jahren waren es noch 270.000. Die kleinste Kirchengemeinde hat 104, die größte rund 6.500 Mitglieder. Die neue Gesamtkirchengemeinde soll die Verwaltungsaufgaben übernehmen und die Kirchengebäude und Liegenschaften verwalten. Davon versprechen sich die Befürworter der Fusion jährliche Einsparungen von neun Millionen Schweizerfranken (7,4 Millionen Euro). Die neue Struktur soll in fünf Jahren umgesetzt sein, wenn sich der Beginn der Reformation durch Ulrich Zwingli zum fünfhundertsten Mal jährt.

Altkatholische Geistliche: Keine Kündigung bei Scheidung

Die Synode der Alt-Katholischen Kirche Deutschlands hat beschlossen, dass Geistliche nicht mehr automatisch entlassen werden, wenn sie sich scheiden lassen. Das aus Laien und Geistlichen bestehende Gremium habe die "bestehende Praxis in Recht umgesetzt", erläuterte Kirchensprecher Ralph Kirscht. In den vergangenen 30 Jahren habe der rund hundert Jahre alte Kirchenparagraph keine Anwendung mehr gefunden. Nach Angaben Kirschts haben sich in den zurückliegenden 15 Jahren vier Geistliche scheiden lassen. Zur Alt-Katholischen Kirche, in der Schweiz: "christkatholisch" genannt, schlossen sich die römischen Katholiken zusammen, die ab 1870 wegen ihres Widerstandes gegen die Unfehlbarkeitsdogma nach dem ersten Vatikanischen Konzil aus ihrer Kirche gedrängt wurden. In Deutschland gibt es heute rund 16.000 Altkatholiken, für die 44 hauptamtliche und 71 ehrenamtliche Geistliche zuständig sind.

Großzügige Schwaben

Die württembergische Landeskirche hat den Etat der Flüchtlingshilfe von bisher 2,5 Millionen Euro um 2,15 Millionen erhöht. Das ist ein Euro pro Kirchenmitglied.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

10 % bei Einkäufen
im chrismonshop