zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Notizen

Aus Religion und Gesellschaft

Konfirmation fördert Zivilgesellschaft

Die Konfirmation leistet einer Studie zufolge über die kirchliche Sozialisation hinaus einen wichtigen Beitrag für die Zivilgesellschaft. Dieses Fazit zieht der Bamberger Theologieprofessor Henrik Simojoki aus einem Forschungsprojekt, an dem mehr als 28?000 Konfirmandinnen und Konfirmanden in neun europäischen Ländern teilgenommen haben. Fast 60 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie während ihrer Konfirmationszeit erfahren hätten, wie wichtig der Einsatz für andere sei. Bei der Bereitschaft, sich nach der Konfirmation in der Kirche zu engagieren, gibt es große nationale Unterschiede. Das wollen in Dänemark elf, in Deutschland 32 und in Finnland 45 Prozent. Die Studie zeigt, dass die Konfirmanden die jugendlichen Betreuer als Vorbild nehmen.

 

Kirchen fordern legale Umsiedlung

Der Weltkirchenrat (ÖRK) und die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) haben von den Regierungen Europas mehr organisierte Umsiedlungen von Flüchtlingen gefordert. Diese böten eine legale Alternative zu den riskanten Routen. In einem Brief an ihre europäischen Mitgliedskirchen und Partnerorganisationen appellierten ÖRK und KEK, diese sollten sich bei ihren Regierungen und Parlamenten für mehr organisierte Umsiedlungen einsetzen. Flüchtlinge müssen dann in der Regel nicht den normalen Asylprozess durchlaufen.

In der Spandauer Nikolaikirche begann 1539 die Reformation in Brandenburg. Ab 1. Juli können sich auch hier Schwule und Lesben trauen lassen. Foto: dpa/ Günter Schneid
In der Spandauer Nikolaikirche begann 1539 die Reformation in Brandenburg. Ab 1. Juli können sich auch hier Schwule und Lesben trauen lassen. Foto: dpa/ Günter Schneid

Berlin-Brandenburg: Landeskirche traut auch Homosexuelle

In der berlin-brandenburgischen Landeskirche dürfen sich verpartnerte Homosexuelle wie verheiratete Heterosexuelle trauen lassen. Pfarrer und Gemeinden können Trauungen gleichgeschlechtlicher Paare aber aus Gewissensgründen ablehnen, wenn sie das gegenüber vorgesetzten Stellen begründen. Aber nach fünf Jahren soll diese Regelung überprüft werden. Das hat die Landessynode in geheimer Abstimmung mit 91 Stimmen, bei zehn Gegenstimmen und vier Enthaltungen beschlossen. Die geheime Abstimmung hatten die Gegner beantragt. Pikant ist die neue Regelung, weil die berlin-brandenburgische Landeskirche Ostsachsen umfasst, während der größere Teil des Freistaates zur Sächsischen Landeskirche gehört, die eine Gleichstellung von Schwulen und Lesben kategorisch ablehnt. Innerhalb der EKD haben bisher die Landeskirchen Hessen-Nassau und Rheinland die kirchliche Trauung für homosexuelle Paare geöffnet.

Polen: Keine Zwei-Drittel-Mehrheit für Pfarrerinnen

In der lutherischen Kirche Polens wird es keine Frauenordination geben. Zwar stimmte mit 38 Mitgliedern die Mehrheit der Landessynode dafür. 28 votierten dagegen, und vier enthielten sich. Damit fehlten acht Stimmen zur benötigten Zwei-Drittel-Mehrheit. Den Antrag auf Einführung der Frauenordination hatte der leitende Bischof Jerzy Samiec gestellt. Vor sechs Jahren stimmten 33 Synodalen gegen die Frauenordination, 20 dafür, und sieben enthielten sich. Von den 38,5 Millionen Polen sind 0,3 Prozent evangelisch.

 

Oikocredit wächst

Die internationale Genossenschaft Oikocredit hat im vergangenen Jahr ihr finanzielles Engagement in Schwellen- und Entwicklungsländern um 23 Prozent auf mehr als 907 Millionen Euro gesteigert. Erneuerbare Energien sind nach Angabe der Genossenschaft das am schnellsten wachsende Geschäftsfeld, allerdings auf niedrigem Niveau. Investitionen in Solar-, Wasser und Windkraft machen derzeit rund zwei Prozent der Gesamtinvestitionen aus. Oikocredit wurde 1975 auf Initiative des Weltkirchenrates gegründet. Die Genossenschaft mit Sitz im niederländischen Amersfoort hat weltweit 260 Beschäftige.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst