zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Notizen

Aus Religion und Gesellschaft

 

 

Reformierte Kirche in Oldenburg

Eine Initiative zur Gründung einer Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde in der Stadt Oldenburg gewinnt Gestalt. Seit Ende 2014 finden einmal monatlich in der lutherischen Garnisonkirche reformierte Gottesdienste mit rund 50 Besuchern statt. Gehalten werden sie von Pfarrern aus Ostfriesland. Nach einer fünfjährigen Erprobungsphase soll über die Anerkennung durch die lutherische Landeskirche Oldenburg entschieden werden. Im Großraum Oldenburg leben etwa 4?000 reformierte Protestanten. Die meisten stammen aus reformierten Hochburgen wie Ostfriesland und der Grafschaft Bentheim.

Baptisten für mehr Kooperation

Die Synode der Baptistenkirche hat einen Antrag ihrer Jugenddelegierten angenommen, enger mit dem Bund Freier evangelischer Gemeinden zusammenzuarbeiten. Der Antragsteller Tobias Köpke (26), der dem Bundesvorstand der Baptistenjugend angehört, sagte der Nachrichtenagentur idea, junge Leuten suchten sich beim Umzug in eine andere Stadt eine lebendige Gemeinde, in der sie sich engagieren können. Welche Konfession diese habe, werde immer weniger wichtig. Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, wie die Baptisten offiziell heißen, hat 82?000 Mitgliedern, der Bund Freier evangelischer Gemeinden 40?300 Mitglieder.

Die Karlsruher Stadtkirche ist die badische Bischofskirche. Foto: dpa/ J.W. Alker
Die Karlsruher Stadtkirche ist die badische Bischofskirche. Foto: dpa/ J.W. Alker

 

 

Badische Landeskirche: Traugottesdienst für Homosexuelle

Auch in der badischen Landeskirche wird es künftig Traugottesdienste für schwule und lesbische Paare geben. Das hat die Synode nach längerer und kontroverser Debatte mit 86 gegen 12 Stimmen beschlossen. Bisher war nicht einmal eine gottesdienstliche Segnung gleichgeschlechtlicher Paare erlaubt. Der Gottesdienst zur Begründung einer Lebenspartnerschaft soll nach der Agende „Trauung“ gefeiert und als Amtshandlung insKirchenbuch eingetragen werden. Wenn ein Pfarrer die Trauung ablehnt, soll der zuständige Dekan andere Geistliche beauftragen. Die badische Landeskirche, die den Westen Baden-Württembergs umfasst, ist nach der hessen-nassauischen, rheinischen und berlin-brandenburgischen die vierte Mitgliedskirche der  EKD, die die Trauung für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet hat.

 

 

Württembergischer Landesbischof: Islamkritik von AfD ist „schädlich“

Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July hat die Behauptung der Partei Alternative für Deutschland (AfD), der Islam gehöre nicht zu Deutschland, als „töricht und schädlich“ bezeichnet. Diese Position helfe nicht, die aktuellen Herausforderungen etwa durch den Zuzug von Flüchtlingen zu bewältigen, sagte July den Stuttgarter Nachrichten und der Stuttgarter Zeitung. Vielmehr führe sie zu „Ausgrenzung, Dialogverweigerung, Nichtachtung“ und verhindere den Respekt vor Menschen anderer religiöser Überzeugungen. „Natürlich wurde unser Land über 1?500 Jahre hinweg zutiefst durch die christlich-jüdische Tradition geprägt“, sagte July „aber heute leben wir in einer pluralen, multireligiösen Gesellschaft. Deshalb sollten wir uns über unser Zusammenleben verständigen, statt uns abzugrenzen.“

 

 

EKD-Agrarexperte: Bauern fair bezahlen

Faire Preise bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen hat der Agrarexperte der  EKD Clemens Dirscherl in einem Interview mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) gefordert. Die Kirchen könnten mit gutem Beispiel vorangehen, indem sie für die Verpflegung in ihren Einrichtungen zu fairen Preisen bei regionalen Bauern einkauften, sagte Dirscherl, der auch Geschäftsführer des Evangelischen Bauernwerks Württemberg ist.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst