zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Notizen

Aus Religion und Gesellschaft

Bibelübersetzung:Junia statt Junias

Am Nikolaustag kommt die überarbeitete Ausgabe der römisch-katholischen „Einheitsübersetzung“ der Bibel in den Handel. Nachdem die 1979 erschienene Übersetzung 30 Jahre in Gebrauch war, habe es einer „moderaten Revision“ bedurft, sagte Altbischof Joachim Wanke, der Vorsitzende des Leitungsgremiums für die Revision. Sie sei näher am Urtext und korrigiere Übersetzungsfehler. Die Einheitsübersetzung war die erste gemeinsame Bibelübersetzung für die römischen Katholiken des deutschsprachigen Raums. Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde aus dem Apostel Junias, den Paulus im Römerbrief grüßen lässt, nun die Apostelin Junia, erläuterte Katrin Brockmöller, Direktorin des Katholischen Bibelwerks. Zudem werde an Stellen, an denen die ganze Gemeinde angesprochen wird, der Begriff „Brüder und Schwestern“ verwendet.

Erstmals Briefmarke mit Hindu-Motiv

Die US-Post hat erstmals eine Briefmarke mit einem Hindumotiv herausgegeben. Darauf ist eine traditionelle Öllampe abgebildet. 1962 druckte die US-Post erstmals eine Weihnachtsbriefmarke, 1996 eine zum jüdischen Chanukkafest und 2001 eine zum muslimischen Fastenbrechen. Gegen die Marke zum Weihnachtsfest hatten noch Befürworter der Trennung von Kirche und Staat geklagt, aber nicht Recht bekommen.

Pontifikalamt in der altkatholischen Namen-Jesu-Kirche in Bonn. Foto: epd/ Christopher Clem Franken
Pontifikalamt in der altkatholischen Namen-Jesu-Kirche in Bonn. Foto: epd/ Christopher Clem Franken

Konfirmation und Firmung gegenseitig anerkannt

Die Synode der Alt-Katholischen Kirche Deutschland hat einer Vereinbarung mit der Vereinigten Evangelisch Lutherischen Kirche (VELKD) zugestimmt, die die gegenseitige Anerkennung von Konfirmation und Firmung vorsieht. Die Generalsynode der VELKD hatte dies schon vor einem Jahr beschlossen. Nun können Lutheraner das Patenamt für altkatholische Täuflinge übernehmen und umgekehrt. In der altkatholischen Kirche ist die Firmung ein Sakrament, das vom Bischof gespendet wird, während die evangelische Konfirmation eine Amtshandlung ist, die der Ortspfarrer vollzieht.

Zur Alt-Katholischen Kirche schlossen sich nach 1870 römische Katholiken zusammen, die wegen ihrer Ablehnung des Unfehlbarkeitsdogmas exkommuniziert wurden. Mit dem Adjektiv „alt“ wollten sie zeigen, dass sie in der Tradition der Alten Kirche des ersten Jahrtausends stehen, in der der Papst unter den Bischöfen noch Erster unter Gleichen war. Das Unfehlbarkeitsdogma, das die Macht des Papstes gestärkt hat, betrachten die Altkatholiken als unzulässige Neuerung und Bruch mit der Tradition.

Zur VELKD gehören sieben der zwanzig Mitgliedskirchen der EKD.

Homopaare: Segnung, nicht Trauung

In der Evangelisch-lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) dürfen schwule und lesbische Paare, die in einer eingetragenen Partnerschaft leben, in einem öffentlichen Gottesdienst gesegnet werden. Dies wird als Amtshandlung in das Kirchenbuch eingetragen. Der Begriff „Trauung“ bleibt aber weiterhin heterosexuellen Ehepaaren vorbehalten. Das hat die Landessynode bei drei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen beschlossen. Geistliche, die die Segnung ablehnen, sollen dies mit dem Kirchengemeinderat beraten und dann den zuständigen Propst informieren. Dieser soll dann für eine gottesdienstliche Feier sorgen. Der Greifswalder Bischof Hans-Jürgen Abromeit sagte, die Unterscheidung der Beschlussvorlage zwischen „Segnung“ von Lebenspartnerschaften und „Trauung“ von Ehepaaren habe ihm geholfen zuzustimmen. Sollte diese Unterscheidung aber eines Tages fortfallen, könne dies zur „Bekenntnisfrage“ führen.

Getraut werden schwule und lesbische Paare in den Landeskirchen Baden, Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Hessen-Nassau und Rheinland.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst