zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Personen

aus Religion und Gesellschaft

Foto: dpa
Foto: dpa

Max Raabe lobt evangelische Choräle

"Die schönsten Kirchenlieder kommen aus der protestantischen Ecke." Das hat der Sänger Max Raabe in einem Interview mit Paulinus, der Wochenzeitung des Bistums Trier, gesagt. Neue Kirchenlieder fände er "musikalisch oft, na ja, schwer nachvollziehbar", meinte er. Für den 51-Jährigen liegt die Stärke der Liturgie vor allem darin, "die Mystik des Glaubens zu unterstützen". Mit seiner Zeit als Messdiener und Schüler in einem katholischen Internat verbindet Raabe die "allerbesten Erinnerungen". Er erzählte, seine Mutter sei evangelisch gewesen, habe ihn aber im katholischen Westfalen katholisch erzogen.

 

Jubiläumsausweis für US-Lutherexpertin

Die amerikanische Lutherforscherin Lee Palmer Wandel hat den 10.000. Nutzerausweis der Bibliothek des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg bekommen. Mit ihm bestellte die Professorin an der Universität Wisconsin-Madison einen Katechismus aus dem Jahr 1529. Die Bibliothek umfasst mehr als 650.000 Bände, 3.380 Handschriften sowie 3.000 Drucke des 16. Jahrhunderts.

Leiterin nicht wiedergewählt

Die Juristin Karla Sichelschmidt (53), die seit neun Jahren das Kirchenamt der bayerischen Landeskirche leitet, muss gehen. Eine Wiederwahl für weitere zehn Jahre habe nicht die Mehrheit im Berufungsausschuss der Landeskirche gefunden, sagte Kirchensprecher Johannes Minkus dem Evangelischen Pressedienst. Im Frühjahr hatte die Synode der berlin-brandenburgischen Landeskirche eine Wiederwahl von Konsistorialpräsident Ulrich Seelemann abgelehnt.

Foto: dpa
Foto: dpa

Schomerus wird neuer Kirchentagspastor

Arnd Schomerus, Leiter des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreisverbandes Hamburg, wird am 1. Oktober Kirchentagspastor. Der 50-Jährige folgt Joachim Lenz (53) nach, der als Theologischer Vorstand zur Berliner Stadtmission wechselt. Der Kirchentagspastor ist für die Bereiche Liturgie, Theologie, Ökumene und Kultur zuständig und koordiniert die geistlichen und liturgischen Angebote sowie die ständigen Ausschüsse des Kirchentages. Zu seinen Aufgaben gehören auch Vorbereitung und Leitung der Eröffnungsgottesdienste und des Abschlussgottesdienstes.

Charlotte Knobloch erhält Tutzinger Löwen

Charlotte Knobloch (81), Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und Altpräsidentin des Zentralrats der Juden, erhält am 9. November in der Münchner Erlöserkirche den "Tutzinger Löwen". Mit dieser Auszeichnung würdigt die Evangelische Akademie Tutzing das Engagement der gebürtigen Münchnerin "für eine jüdische Gegenwart und Zukunft in Deutschland, ihren Maßstab setzenden Einsatz für Versöhnung sowie ihr unbeugsames Eintreten gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus".

Erstmals Dompredigerin

Mit Cornelia Götz hat Braunschweig erstmals eine Dompredigerin. Die 46-Jährige ist Nachfolgerin von Joachim Hempel (65), der in den Ruhestand ging. Die Stelle des Dompredigers gibt es seit dem Jahr 1542. Götz war Referentin von Landesbischof Friedrich Weber, der im Juni in den Ruhestand trat.

ANGEZEIGT

Fortbildung

25 Kurse für Frauen und Männer im Pfarr- und Prädikantenamt und andere haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Kirche bietet das Theologische Studienseminar der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Pullach im kommenden Jahr an. Die Themen reichen von der "Kunst der Moderationstechnik" bis zu "Tilich für die pastorale Praxis"

Theologisches Studienseminar der VELKD, Bischof-Meiser-Str. 6, 82049 Pullach, Telefon: 089/74485290, Fax: 089/7448529.

Preisträger aus USA, Frankreich und Japan

Die amerikanische Pianistin Hilda Huang (18), der französische Cembalist Jean-Chris-tophe Dijoux (32) und der japanische Geiger Seiji Okamoto (20) sind die diesjährigen Preisträger des Leipziger Bach-Wettbewerbs. Der Wettbewerb, der alle zwei Jahre stattfindet, wurde erstmals 1950 ausgetragen.

Pfarrer entwickelt Bibel-App

Peter Schafflützel, Pfarrer in Fischenthal im Kanton Zürich, hat eine App zum Auswendiglernen von Bibeltexten entwickelt. Das Lernprogramm "Remember Me" basiert auf der Idee des Zettelkastensystems.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst