zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Personen

Aus Religion und Gesellschaft

Foto: dpa/ Martin Schutt
Foto: dpa/ Martin Schutt

Nonne erhält Menschenrechtspreis

Stella Matutina, von der benediktinischen Schwesterngemeinschaft auf der philippinischen Insel Mindanao, hat den Weimarer Menschenrechtspreis erhalten. Die 47-Jährige setze sich unter lebensbedrohlichen Umständen für die Rechte der Inselbevölkerung ein, hieß es in der Begründung. Die Auszeichnung ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Nonne war vom römisch-katholischen Hilfswerk „missio“ in Aachen nominiert worden, das ihr Engagement für die Menschenrechte unterstützt. Mit dem Menschenrechtspreis ehrt die Stadt Weimar Menschen, die sich für die Ächtung von Völkermord, die Abschaffung der Todesstrafe, Rechte von Kriegs- und Gewaltopfern oder für weniger Rüstungsexporte einsetzen.

Karlspreis für Papst Franziskus

Papst Franziskus erhält den Internationalen Karlspreis 2016. Den Krisen und dem Vertrauensverlust, die die Europäische Union in den letzten Jahren erlebt habe, setze er Ermutigung und eine Botschaft der Hoffnung entgegen, erklärten das Karlspreisdirektorium und die Stadt Aachen. Die Preisverleihung soll an einem noch zu bestimmenden Zeitpunkt in Rom stattfinden. Der undotierte Internationale Karlspreis zu Aachen gilt als wichtige Auszeichnung für Verdienste um die Einigung Europas.

Neuer Geschäftsführer des Blauen Kreuzes

Der Industriekaufmann und Betriebswirt Matthias Vollgrebe ist neuer Geschäftsführer des christlichen Suchthilfeverbandes Blaues Kreuz. Der 47-Jährige führt die Organisation gemeinsam mit dem Geschäftsführer Reinhard Jahn.

Foto: epd/ Matthias Rietschel
Foto: epd/ Matthias Rietschel

 

Von der Frauenkirche zum Rundfunk

Holger Treutmann, zweiter Pfarrer an der Dresdner Frauenkirche, wird kirchlicher Senderbeauftragter beim Mitteldeutschen Rundfunk (MDR). Der 53-Jährige folgt Andreas Beuchel nach, der im Oktober Superintendent von Meißen wurde. Treutmann wird für die Verkündigungssendungen bei MDR 1 Radio Sachsen und die Hörfunkgottesdienste bei MDR Figaro zuständig sein. Außerdem vertritt er die Interessen der vier Landeskirchen im Sendegebiet des Mitteldeutschen Rundfunks.

Personalprobleme im Allianzhaus

Thomas Günzel, der seit fünf Jahren Direktor des Allianzhauses in Bad Blankenburg ist, wird am 30. Juni als Geschäftsführer der Einrichtung ausscheiden. Dann läuft sein Vertrag aus. Wie es hieß, möchte sich die Gesellschafterversammlung „bei aller Wertschätzung der Arbeit von Thomas Günzel für die weitere Etablierung des Allianzhauses nochmals neue personelle Ressourcen erschließen“. Dies sei umso wichtiger, weil sich die Berufung einer zweiten, kaufmännischen Geschäftsführerin Anfang des Jahres als „nicht zielführend“ erwiesen habe. Die Zusammenarbeit mit Birgit Hahn habe aufgrund inhaltlicher Differenzen schon Ende Oktober beendet werden müssen. Federführender Geschäftsführer des Allianzhauses bleibt der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz Hartmut Steeb. Er wird zunächst auch Günzels Aufgaben wahrnehmen.

Angezeigt

Gottesdienst

Die EKD schlägt den Kirchengemeinden vor, am 21. Februar, dem Sonntag Reminiszere, für verfolgte Christen zu beten. Die Materialsammlung enthält Informationen über christliche Minderheiten und liturgische Bausteine. Schwerpunkt ist Eritrea, wo Religionsfreiheit immer wieder verletzt wird.

Bestellanschrift: EKD-Kirchenamt, Herrenhäuser Str.12, 30419 Hannover, Servicetelefon: 0800/60 50 40 2, E-Mail: info@EKD.de; zum Runterladen, www.EKD.de/reminiszere2016

Gemeinde ehrt Theologieprofessor

Manfred Josuttis, emeritierter Professor für Praktische Theologie an der Universität Göttingen, hat den mit 500 Euro dotierten Sexauer Gemeindepreis erhalten. Viele Theologen hätten bei dem 79-Jährigen „die Kunst der Predigt gelernt, aber auch die rechte Art zu beten und wie der Gottesdienst kraftvoll einen Weg in das Leben weist“, erklärte der badische Landesbischof Jochen Corne-lius-Bundschuh. Das in der Nähe von Freiburg gelegene Sexau, das 1556 evangelisch wurde, gehört zur badischen Landeskirche.

Neuer Rektor in Gießen

Stephan Holthaus, Prorektor der Freien Theologischen Hochschule Gießen (FTH), ist jetzt Rektor der evangelikalen Ausbildungsstätte. Der 53-Jährige ist Nachfolger von Helge Stadelmann (63).

 

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst