zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Personen

Aus Religion und Gesellschaft

Foto: kna/ Harald Oppitz
Foto: kna/ Harald Oppitz

Freiheitspreis für Freund der Indios

Erwin Kräutler (77), römisch-katholischer Altbischof von Xingu im brasilianischen Amazonasgebiet, hat den Memminger Freiheitspreis erhalten. In einer Laudatio würdigte Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den Mut, den der Voralberger beim Einsatz für die Rechte der Indios in Brasilien gezeigt hat. 2010 erhielt Kräutler den Alternativen Nobelpreis. Der mit 15?000 Euro dotierte Memminger Freiheitspreis erinnert an die zwölf Memminger Bauernartikel von 1525, die als erste Niederschrift von Menschenrechten in Europa gelten.

 

Preis für Buch über Teufelsvorstellungen

 Der Emder Studienrat Jan Löhdefink (42) hat in der Schlosskirche von Wittenberg den Martin-Luther-Preis für den akademischen Nachwuchs erhalten. Damit würdigte die Luthergesellschaft seine Doktorarbeit „Verzeitlichung des Teufels und die Modernität der Reformation“. Sie zeigt die Veränderung der Teufelsvorstellungen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Evangelischer Buchpreis für Wienerin

Die Wiener Illustratorin und Autorin Helga Bansch hat aus den Händen des Oldenburger Bischofs Jan Janssen den Evangelischen Buchpreis 2016 entgegengenommen. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt das Bilderbuch der 59-Jährigen mit dem Titel „Die Rabenrosa“. Der Buchpreis wird vom Dachverband der evangelischer Büchereien verliehen.

 

UN-Beauftragter für Homosexuelle

Der Menschenrechtsrat der UNO hat den thailändischen Juristen Vitit Muntarbhorn zum Beauftragten für die Rechte sexueller Minderheiten ernannt. Die Vereinten Nationen wollen Homosexuelle besser vor Diskriminierung und Gewalt schützen. Der Beauftragte soll in Berichten für den Menschenrechtsrat und die Vollversammlung der UNO darlegen, ob und wie die Mitgliedsstaaten die internationalen Verpflichtungen zum Schutz sexueller Minderheiten einhalten. Im UN-Menschenrechtsrat sind 47 Länder vertreten. Das Gremium überwacht die Einhaltung der Menschenrechte, kann aber keine Sanktionen verhängen.

Foto: epd/ Juergen Blume
Foto: epd/ Juergen Blume

Ehrendoktor für Füllkrug-Weitzel

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin der evangelischen Hilfsorganisation Brot für die Welt, ist mit der philosophischen Ehrendoktorwürde der christlichen Hochschule für Landwirtschaft, Technologie und Wissenschaft im nordindischen Allahabad ausgezeichnet worden. Die Theologische Fakultät hatte die Pfarrerin aufgrund ihres „bemerkenswerten Engagements für die Gesellschaft und für ihren vorbildlichen Dienst für den Herrn“ für die Auszeichnung vorgeschlagen.

 

angezeigt

 

Fortbildung

Das Theologische Studienseminar der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) hat sein Kursprogramm für das kommende Jahr veröffentlicht. Die Einrichtung in Pullach bei München bietet im kommenden Jahr insgesamt 18 Studienkurse für Pfarrerinnen und Pfarrer, Prädikantinnen und Prädikanten und andere haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Kirche an.

Theologisches Studienseminar der VELKD,Bischof-Meiser-Straße 6, 82049 Pullach,Telefon: 089/744 8 52 90, Fax 089/744 85 296.

Friedensbeauftragter im Kuratorium

Renke Brahms, leitender Geistlicher der Bremischen Evangelischen Kirche und Friedensbeauftragte der EKD, ist in das Kuratorium der Stiftung Garnisonkirche Potsdam berufen worden. Dem Gremium gehören auch Militärbischof Sigurd Rink, der Bevollmächtigte der EKD bei Bund und EU Martin Dutzmann und die Präses der EKD-Synode Irmgard Schwaetzer an. Vorsitzender ist der ehemalige Ratsvorsitzende der EKD Wolfgang Huber.

Preis für König und Sühnezeichen

Der jordanische König Abdullah II. und die evangelische Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) sind mit dem Westfälischen Friedenspreis ausgezeichnet worden. Der König erhält den Preis für seinen Einsatz für die Flüchtlinge und den Frieden im Nahen Osten und die ASF für ihre Verdienste um die Wiedergutmachung der NS-Verbrechen. Sie entsendet jährlich mehrere hundert Freiwillige in soziale Einrichtungen und Gedenkstätten in Ländern, die im Krieg von Wehrmacht und SS besetzt waren, oder sie arbeiten in anderen Ländern in jüdischen Einrichtungen.

 

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*



*
 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst