zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

Aus Religion und Gesellschaft

Muslime, Christen, Judenfeinde

Beschränkt sich der Antisemitismus, der in Deutschland und in Frankreich wieder aufgeflammt ist, auf Einwanderer und ihre Nachkommen? Oder vermischt er sich mit einer unseligen abendländischen Tradition? Welche Wurzeln hat die neue Judenfeindschaft? Und was können und müssen Moschee- und Kirchengemeinden tun? Solche Fragen beleuchten bei dieser Tagung Wissenschaftler, Vertreter des Islam und der evangelischen Kirche.

Anmeldeschluss: 27. Februar.

Hört das denn nie auf? Altneuer Antisemitismus in Europa

13. bis 15. März, Evangelische Akademie Bad Boll, Telefon: 07164/792 33, 07164/79 52 33.

Religionsphilosoph und religiöser Sozialist

Hinter dem Religionsphilosophen Paul Tillich (1886-1965) ist der Ethiker und Religiöse Sozialist in den vergangenen Jahren in den Hintergrund getreten. Mit ihm beschäftigt sich diese Tagung, die gemeinsam mit der Tillich-Gesellschaft veranstaltet wird. Es ist auch dem Tagungsort angemessen, Christoph Blumhardts (1842-1919) Kapitalismuskritik mit der von Tillich zu vergleichen. Und dabei dürften sich aktuelle Bezüge ergeben.

Handeln im Horizont der Zeit. Ethik und Eschatologie bei Paul Tillich

10. bis 12. April, Evangelische Akademie Bad Boll, Telefon: 07164/792 06, Fax: 07164/79 52 06.


Nicht nur "Gotteswahn"

Die "neuen" Atheisten, die in den vergangenen Jahren von sich reden machten, unterscheiden sich in ihrem seichten Wissenschaftsglauben wenig von den alten Atheisten. Nun sind aber neue neue Atheisten aufgetaucht, die Religion nicht einfach als "Gotteswahn" abtun, sondern erkannt haben, dass Menschen spirituelle Bedürfnisse haben. Mit ihnen können sich die Teilnehmer dieser Veranstaltung austauschen. Und Redakteure des Spiegel beleuchten aktuelle weltanschauliche Entwicklungen.

Religiöse Atheisten - ein neuer Trend?

17. bis 19. April, Evangelische Akademie Hofgeismar, Telefon: 05671/88 11 26, Fax: 05671/88 11 54.

Viele Weisen Menschen zu helfen

Christliche Seelsorger haben es zunehmend mit Kollegen aus anderen Religionen zu tun. Diese Tagung, die die Evangelische Akademie der Pfalz mit evangelisch-theologischen Fakultäten und islamischen Zentren veranstaltet, findet im Haus der Religionen in Bern statt. Es referieren Christen, Juden und Muslime. Anmeldeschluss: 15. Februar

Seelsorge und Spiritual Care in den Religionen. 1. International Conference on Intercultural Spiritual Care and Counseling

31. Mai bis 2. Juni, Evangelische Akademie der Pfalz, Telefon: 06341/968 90 30.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst