zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

Aus Religion und Gesellschaft

Für junge Theologen und Pädagogen

Die Wunder, die das Neue Testament erzählt, bereiten gerade Theologiestudenten oft Schwierigkeiten. Umso wichtiger ist es, sich mit anderen auszutauschen, und umso spannender ist das, wenn diese aus anderen Kulturen und Kirchen kommen. Bei dieserTagung referiert eine junge Neutestamentlerin aus Riga. Es wird in Gruppen gearbeitet, miteinander gebetet und auch gefeiert. Seminarsprache ist Deutsch und Englisch, wobei simultan übersetzt wird.

Anmeldeschluss: 20. Juni.

Wunder und Gesetze. Freiheit und Grenzen der Interpretation. Europäische Studientagung für Theologiestudierende

22. bis 26. Juli, Evangelische Akademie zu Berlin, Telefon: 030/20355412, Fax: 030/20355550.


Putzen oder diskutieren im Ausland

Für Angehörige aller Altersgruppen bietet die Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste (asf) im Juli und August Sommerlager an. Sie finden in Ost- und Westeuropa und in Detroit statt. Es geht dabei um die Ausein-andersetzung mit Themen wie "jüdische Kultur" und "soziale Gerechtigkeit", aber vor allem um praktische Tätigkeiten wie die Pflege eines jüdischen Friedhofes oder das Putzen im Sozialzentrum für ältere Menschen.

Juli bis August, Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste, Telefon: 030/28395220 oder -184, Fax: 030/28395-135.

Wie lange brennt noch das Licht?

So ist ein Vortrag bei dieser Tagung in Bonn überschrieben, der sich mit der Zukunft des evangelischen Pfarrhauses beschäftigt. Über dessen Geschichte spricht ein Journalist, der dazu ein Buch veröffentlicht hat. Ein Soziologe stellt die gegenwärtige Bedeutung des Pfarrhauses vor. Und in Arbeitsgruppen können sich die Teilnehmer austauschen.

Das evangelische Pfarrhaus zwischen Mythos und Wirklichkeit

4. bis 5. September, Evangelische Akademie im Rheinland, Telefon: 0228/9523201, Fax: 0228/9523250.

Musik, die Grenzen verwischt

Die lutherische Peterskirche in Manhattan versteht sich als "evangelisch-katholisch" und zugleich als "Jazz-Kirche". Jazz sei "eine offene Kunstform", die die Grenzen zwischen Musikern und Zuhörern verwische, heißt es auf der Webseite: www.stpeters.org. Bei der Tagung in Loccum wird gezeigt, "was der Gottesdienst vom Jazz lernen kann" und wie er "Kirchenmusik inspiriert und verändert". Aber es bleibt nicht bei der Theorie, sondern in der Loccumer Klosterkirche wird auch ein Jazzgottesdienst gefeiert.

Changing Places: Wie Jazz und Kirche einander inspirieren

4. bis 6. September, Evangelische Akademie Loccum, Telefon: 05766/81107, Fax: 05766/8199116.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

10 % bei Einkäufen
im chrismonshop