zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

Aus Religion und Gesellschaft

Düstere Mienen, Sack und Asche?

"Askese" hört sich nach düsterem Mittelalter an. Welchen Stellenwert hat sie im frühen Christentum gehabt, wie hat sie Martin Luther beurteilt, und welche Bedeutung könnte Askese heute haben? Diesen Fragen geht diese Tagung in Hofgeismar nach. Anmeldeschluss: 8. Januar.

Askese. Herkunft und Aktualität einer Lebensform

15. bis 17. Januar, Evangelische Akademie Hofgeismar, Telefon: 05671/881108, Fax: 05671/881154.

Gedenken oder Reformation feiern?

Wie können Protestanten und Katholiken in zwei Jahren miteinander das Reformationsjubiläum begehen? Diese Frage behandelt eine Tagung nach, die im Exerzitienhaus Himmelspforten in Würzburg stattfindet. Sie wurde von Vertreterinnen und Vertretern beider Kirchen vorbereitet. An ihr nimmt auch Frere Alois, der Leiter der Kommunität Taize. teil. Im Mittelpunkt steht das Dokument "Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames lutherisch-katholisches Reformationsgedenken im Jahr 2017", das der Lutherische Weltbund und der päpstliche Einheitsrat erstellt haben. Anmeldeschluss: 15. Januar.

Miteinander erinnern. Voneinander lernen. Gemeinsam weitergehen

26. bis 27. Februar, Exerzitienhaus Himmelspforten, Telefon: 0931/38668000.

Kirchliche Trauung auch für Homopaare?

Die Synode der berlin-brandenburgischen Kirche will es im April der hessen-nassauischen gleich tun und die kirchliche Trauung von homosexuellen Paaren der von heterosexuellen gleichstellen. Da die Diskussion in absehbarer Zeit auch in anderen Landeskirchen stattfinden dürfte, dürfte diese Tagung, die auf der Berliner Wannseeinsel Schwanenwerder stattfindet, auch von überregionalem Interesse sein.

Zu den Referenten gehören der evangelische Theologe Peter Dabrock und der römisch-katholische Theologe Michael Brinkschöder, der sich intensiv mit christlicher Homophobie beschäftigt hat.

Schwule und lesbische Liebe in unserer Kirche

26. bis 27. Februar, Evangelische Akademie zu Berlin, Telefon: 030/20355500.

Taugt das Leitbild vom "gerechten Frieden"?

Vor dem Problem, christliche Vorstellungen und politische Notwendigkeiten abzuwägen, steht auch die evangelische Friedensethik. Diese Tagung, an der Politiker, Völkerrechtler, Friedensforscher und Theologen teilnehmen fragt, was christliche Ethik für die Bewältigung von Konflikten leisten kann.

Neue Konflikte, neue Friedensethik? Welche Orientierung kann die evangelische Kirche Politik und Gesellschaft bieten?

26. bis 28. Februar, Evangelische Akademie Loccum, Telefon: 05766/81116.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst