zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

Aus Religion und Gesellschaft

Luxus oder Chance für die Kirche?

In vielen deutschen Städten gibt es evangelische Kulturkirchen. Einige stellen bei dieser Tagung ihre Arbeit vor. Gefragt wird, wie Kultur und Religion zusammenhängen und welche Kulturkirchen das Land braucht.

Kunststück! Was schafft Kulturkirche, was Kultur und Kirche nicht schaffen?

6. bis 8. Juni. Evangelische Akademie Loccum, Telefon: 05766/811 07,.

 

Fürs Schreiben gelebt

Die österreichische Schriftstellerin Ingeborg Bachmann (1926–1973) und ihr aus der Bukowina stammende Kollege Paul Celan (1920–1970) verband eine schwierige Beziehung. Dies wird bei dieser Tagung ebenso beleuchtet wie das Werk der beiden und die Gruppe 47, der beide angehörten.

1. bis 3. Juli, Evangelische Akademie Meißen, Telefon: 03521/47 06 19, Fax: 03521/47 06 99. 

Essen, trinken, nachdenken

Im Schwäbischen sagt man: „Katholisch isch guet läbe, evangelisch isch guet sterbe.“ So dürfte die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart die richtige Adresse für eine Tagung sein, bei der es um die Esskultur des Bodenseeraumes geht. Sie findet im oberschwäbischen Weingarten statt. Dabei wird gut gegessen und getrunken und geschaut, wo die Produkte herkommen, die man genießt, der Hopfen, für den Oberschwaben berühmt ist, das Obst, das im milden Bodenseeklima gedeiht, der Käse, der im Allgäu, und die Schokolade, die im benachbarten Kanton St. Gallen hergestellt werden. Und es gibt auch Nahrung für den Geist, Informationen über die Geschichte bestimmter regionaler Speisen und über jüdische und muslimische Speisevorschriften. Anmeldeschluss: 4. Juli.

Sommerakademie: Spätzle, Strudel und Schokolade. Esskultur, und Ernährungsgeschichte um den Bodensee

18. bis 22. Juli, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Telefon: 0711/164 07 52, Fax: 0711/164 08 52.

Richtig, falsch, gut, schlecht

Warum verhalten sich Menschen moralisch und warum unmoralisch? Und warum gelten Verhaltensweisen heute als moralisch, die gestern noch als unmoralisch galten – und umgekehrt? Solche Fragen sollen bei der Wittenberger Sommerakademie aus dem Blickwinkel verschiedener Disziplinen beleuchtet werden. Mit „Biologie und Moral“ beschäftigen sich zum Beispiel ein Philosoph und ein Anthropologe.

Wittenberger Sommerakademie: Gehirn, Gesellschaft, Gott und Google – Was bedingt die Moral in einer modernen Gesellschaft?

7. bis 13. August, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt, Telefon: 03491/49 88 49, Fax: 03491/40 07 06.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst