zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft

Veranstaltungen

Aus Religion und Gesellschaft

Den fünften Evangelisten verstehen

Johann Sebastian Bach hat über die evangelische Kirche hinaus eine solche Breitenwirkung entfaltet, dass er der „fünfte Evangelist“ genannt wird. Bei dieser Tagung, die in Bad Herrenalb bei Karlsruhe stattfindet, geht es um die Kantate „Die Elenden sollen essen“. Drei Kirchenmusiker, darunter ein Theologieprofessor, führen in das Werk ein. Die Teilnehmer proben es und führen es zum Abschluss der Tagung im Gottesdienst der Karlsruher Stadtkirche auf. Anmeldeschluss: 23. Januar.

„Die Elenden sollen essen.“ Bachkantate in Theorie und Praxis

3. bis 5. Februar, Evangelische Akademie Baden, Telefon: 0721/917 53 63, Fax: 0721/917 52 53 63.

Wenn der Ernst des Lebens beginnt

Wenn sich das Abitur nähert, und selbst danach sind sich Schüler oft unsicher, welcher Beruf für sie der richtige ist. Die Teilnehmer dieser Tagung sollen bei Gesprächen miteinander und mit der Hilfe von Coaches die Wahl eines Ausbildungsganges und die damit verbundene berufliche Perspektive bedenken. Anmeldeschluss: 27. Januar.

Vom Suchen und Finden des eigene Weges. Orientierungstage für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe

3. bis 5. Februar, Evangelische Akademie Hofgeismar, Telefon: 05671/88 11 15, Fax: 05671/788 11 54.

Schmökern und sich versenken

Wird heute mehr oder weniger gelesen als früher? Und inwiefern hat Lesen mit Religion zu tun? Um solche Fragen dreht sich diese Tagung. Dabei stellt die österreichische Schriftstellerin Eva Menasse ihr neuestes Buch vor und stellt sich Fragen. Eine Benediktinerin beschreibt, welche Bedeutung das Lesen im Kloster hat. Und die Tagung endet in der Loccumer Klosterkirche mit einem „Stationen-Gottesdienst rund ums Lesen“.

Dichter zum Leben. Lesen als spirituelle Erfahrung

10. bis 12. März, Evangelische Akademie Loccum, Telefon: 05766/81116.

Nicht nur predigen, auch handeln

Reformierten Protestanten, den „Calvinisten“, ist ein Christentum der Tat wichtig. Auch weil ihre geistlichen Väter und Mütter in der Vergangenheit oft verfolgt wurden und flüchten mussten, ist ihnen die Flüchtlingshilfe bis heute wichtig. Aber nicht nur dieser Aspekt reformierter Diakonie wird bei dieser Tagung beleuchtet. Zu den Referenten gehört auch zeitzeichen-Herausgeber Gottfried Locher, der Präsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes.

„Wir sollen menschlich sein…“ (Johannes Calvin). Diakonie im reformierten Protestantismus

19. bis 21. März, Johannes-a-Lasco-Bibliothek Emden. Telefon: Tel: 04921/ 9150 11 oder 04921/915 00, Fax: 04921/91 50 50.

 

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst