zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
9 September 2015
Von Nord nach Süd
Epochaler Wandel des Christentums
Gottesdienst in der afrikanischen Gemeinde	"New Life Fellowship" in Düsseldorf. Foto: epd/Bertold Fernkorn
Gottesdienst in der afrikanischen Gemeinde "New Life Fellowship" in Düsseldorf. Foto: epd/Bertold Fernkorn

Die religiösen Landschaften der Welt dürften bis 2050 vollkommen umgepflügt werden: Im Christentum spielt dann Westafrika eine wichtige Rolle und im Islam der indische Subkontinent. Und Migranten werden religiöse Monokulturen durch- und aufmischen.

Foto: epd/Friedrich Stark
Foto: epd/Friedrich Stark
Interview
Fidon Mwombeki

Die Mission war ein Segen

Gespräch mit Fidon Mwombeki, dem scheidenden Generalsekretär der Vereinten Evangelischen Mission und Mitglied des Rates der EKD, über seine Erfahrungen in Deutschland

Selbst innerhalb derselben Konfession, zum Beispiel der lutherischen, gibt es zwischen Nord und Süd gewaltige Unterschiede. Aber sie müssten nicht zur Kirchenspaltung führen, meint Fidon Mwombeki. Die Missionierung seiner Heimat durch deutsche Missionare sieht er positiv, habe sie doch Menschen vom Aberglauben befreit.

Foto: dpa/Wolf-Dieter Wei?bach
Foto: dpa/Wolf-Dieter Wei?bach
Religion & Kirche
Andreas Heuser

Epochaler Wandel

Die Schwerpunkte des Christentums und des Islam verlagern sich

Auch wenn sich Europa und Nordamerika säkularisieren, werden Religionen im Weltgeschehen weiterhin eine wichtige Rolle spielen, zeigt Andreas Heuser, Professor für Außereuropäisches Christentum an der Universität Basel, anhand von Statistiken. Und er fordert, dass eine Analyse der rasch wachsenden Pfingstkirchen "zum Kernbestand der theologischen Ausbildung gehört".

Foto: epd/Bertold Fernkorn
Foto: epd/Bertold Fernkorn
Religion & Kirche
Uta Andrée

Unübersichtliche Landschaft

Die weltweite Vielfalt des Christentums spiegelt sich in deutschen Großstädten

Ausgehend von Erfahrungen mit Christen aus der Dritten Welt und einem Blick in die weltweite Christenheit, wagt Uta Andrée eine Prognose über die Zukunft des Christentums. Die Studienleiterin an der Missionsakademie an der Universität Hamburg hat auch in Brasilien studiert und über die evangelisch-lutherische Kirche El Salvadors promoviert.

Foto: kna/Osservatore Romano
Foto: kna/Osservatore Romano
Religin & Kirche
Thomas Jansen

Richtung Süden

Unter Papst Franziskus nimmt der Eurozentrismus schrittweise ab

Die Reisen und die Kardinalsernennungen des Papstes zeigen, wohin sich die römisch-katholische Kirche entwickeln könnte, meint Thomas Jansen, der das römische Büro der Katholischen Nachrichtenagentur (KNA) leitet. Und er erinnert daran, dass Franziskus als erster Papst eine Pfingstgemeinde besucht hat.

Fotos: epd/Norbert Neetz
Fotos: epd/Norbert Neetz
Religion & Kirche
Ulrich Dehn

Unscharfe Trennlinien

Theologische Konflikte werden oft in ein Nord-Süd-Schema gepresst

Stellungnahmen aus Kirchen der Dritten Welt sorgen oft für Unruhe in den Kirchen Europas und Nordamerikas. Dabei spiegeln sie oft nur die jeweilige nationale Kultur oder Auseinandersetzungen in den nationalen Kirchen, meint Ulrich Dehn, der an der Universität Hamburg Missions-, Ökumene- und Religionswissenschaft lehrt.

 
Frühere Schwerpunkte
zeitzeichen 8/2015

Wir machen blau

Über eine himmlische Farbe

zeitzeichen 7/2015

Wut tut gut

Über ein tabuisiertes Gefühl

zeitzeichen 6/2015

Wir können auch anders

Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft

zeitzeichen 5/2015

Daheim oder Heim

Pflege vor neuen Herausforderungen

zeitzeichen 4/2015

Islam in Deutschland

Aufbruch aus den Hinterhöfen

zeitzeichen 3/2015

Strafe

Wie weit darf sie gehen?

zeitzeichen 2/2015

Kirche und Geld

Schnöder Mammon oder Gabe Gottes?

zeitzeichen 1/2015

Aufbruch in die Moderne

Die Reformation und die Bilder

zeitzeichen 12/2014

Einsamkeit

Fluch und Segen eines Gefühls

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Archiv

Hier entsteht ein Archiv mit allen Artikeln der zeitzeichen-Magazine. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst