zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
9 September 2014
... Frieden muss noch werden
Kirche und der Einsatz militärischer Gewalt
Foto: epd/Hartwig Lohmeyer
Foto: epd/Hartwig Lohmeyer

"Die Welt im Kriegszustand." Diese Überschrift trug nicht ein Beitrag des Berliner Tageblatts vom August 1914, sondern jüngst einer im Berliner Tagesspiegel, der einen Überblick über die Situation im Irak, in Gaza, Syrien und der Ukraine gab. Und so stellt sich erneut die alte Frage nach dem "gerechten Krieg" und der Bedeutung der Bergpredigt.

Foto: dpa/Paolo Galosi
Foto: dpa/Paolo Galosi
Religion & Kirche
Thomas Söding

Verblüffte Feinde

Warum die Bergpredigt Kirchen, Politiker und ihre Wähler herausfordert

Was Jesus zum Umgang mit Feinden sagt, stößt auch bei Christen auf Skepsis, und die Bergpredigt wird unpolitisch interpretiert. Dabei kann sie eine Verantwortungsethik beflügeln, die zur Lösung von Konflikten beiträgt, zeigt Thomas Söding, der an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bochum Neues Testament lehrt.

Foto: dpa/Aktion Sühnezeichen
Foto: dpa/Aktion Sühnezeichen
Kultur & Naturwissenschaft
Ralf Schick

Geld, Hirn und Herz

Aus Baden kommen Anstöße zur Friedenspraxis und Friedensethik des deutschen Protestantismus

Die badische Landeskirche, die den westlichen Teil Baden-Württembergs umfasst, möchte, dass die EKD "eine eindeutigere Option für Gewaltfreiheit" entwickelt. Und zugleich sollen Jugendliche zu "Friedensstiftern" ausgebildet werden. Ralf Schick, Karlsruher Redakteur des Evangelischen Pressedienstes Südwest, hat sich umgehört.

Foto: dpa/Kathy Willens
Foto: dpa/Kathy Willens
Religion & Kirche
Fernando Enns

Nur mit, nicht gegen

Wie Deutschland seine Rolle in der Welt wahrnehmen sollte

Einige Freikirchen haben vor kurzer Zeit die Äußerung Bundespräsident Joachim Gaucks zu Deutschlands Rolle in der Welt kritisiert. Der Mennonit Fernando Enns, der auch dem Zentralausschuss des Weltkirchenrates angehört, erläutert die Gründe. Und er skizziert, wie eine deutsche Außenpolitik aussehen könnte, die verstärkt auf zivile Konfliktlösung setzt.

Foto: dpa/Norbert Neetz
Foto: dpa/Norbert Neetz
Religion & Kirche
Sigurd Rink

Partei für die Opfer

Androhung und Ausübung militärischer Gewalt kann notwendig und geboten sein

Seit zwei Monaten ist Sigurd Rink evangelischer Militärbischof. Für ihn genießt zivile Konfliktlösung Vorrang, aber manchmal sei militärische Gewalt "ethisch erlaubt oder sogar geboten". Der 53-Jährige skizziert auch, wie sich seine "radikal-pazifistische Auffassung" geändert hat.

Foto: BEK/R. Schiffler
Foto: BEK/R. Schiffler
Interview
Renke Brahms

Luther hat auf Prävention gesetzt

Gespräch mit dem Friedensbeauftragten der EKD Renke Brahms über Pazifismus, die Lehren vom gerechten Krieg und vom gerechten Frieden

Die vielen aktuellen Krisenherde und die Diskussion über Auslandseinsätze der Bundeswehr und die Anschaffung von Kampfdrohnen fordern die evangelische Friedensethik von neuem heraus.  

 
Frühere Schwerpunkte
zeitzeichen 8/2014

Die Rose

Frömmigkeit und Liebszauber

zeitzeichen 7/2014

Hurra und Amen

Kirchen und Erster Weltkrieg

zeitzeichen 6/2014

Kirchbau heute

Sakrale Architektur im 21. Jahrhundert

zeitzeichen 5/2014

Das Private

Die Sphäre, die sich verflüchtigt

zeitzeichen 4/2014

Brasilien

Auf ewig Land der Zukunft?

zeitzeichen 3/2014

Deutsche Kultur

Bald nur noch im Retro-Modus zu haben?

zeitzeichen 2/2014

Inklusion

Schluss mit den getrennten Welten

zeitzeichen 1/2014

Kirche und Politik

Ein konfliktträchtiges Verhältnis

zeitzeichen 12/2013

Flüchtlinge

Wie Europa mit ihnen umgeht

 

Auch unterwegs

Die Version

unserer Website

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Archiv

Hier entsteht ein Archiv mit allen Artikeln der zeitzeichen-Magazine. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst