Notizen

Aus Religion & Gesellschaft

Juristentag für Islamunterricht

Der Deutsche Juristentag hat die Einführung eines islamischen Religionsunterrichts an staatlichen Schulen gefordert. Bislang gibt es in keinem Bundesland islamischen Religionsunterricht als reguläres Fach. Da dieser Unterricht in Über­einstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften zu erteilen ist, sind die Länder auf verlässliche Ansprechpartner auf islamischer Seite angewiesen. Doch diese fehlen bisher.

Weltkirchenrat tagt 2013 in Südkorea

Die 10. Vollversammlung des Weltkirchenrates (ÖRK) tagt vom 2. bis 13. Oktober 2013 in der südkorea­ni­schen Hafenstadt Busan. Die letzte Vollver­sammlung fand vor vier Jahren im brasilianischen Porto Alegre statt. An ihr nahmen rund 4.000 Vertreter aus den mehr als 340 Mitgliedskirchen des ÖRK statt. In Südkorea ist das Christentum seit den Sechzigerjahren rasant gewachsen.

(Foto: epd/ Nicola O'Sullivan)
(Foto: epd/ Nicola O'Sullivan)

Kirche in Seoul.

(Foto: dpa/A.F.Kersting)
(Foto: dpa/A.F.Kersting)

Die Kathedrale von Salisbury.

71 Prozent der Briten bezeichnen sich als Christen

71,4 Prozent aller Briten bezeichnen sich als Christen. Das hat die Nationale Statistikbehörde in London mitgeteilt. In Deutschland gehören 62,8 Prozent der Bevölkerung einer Kirche an. Da Großbritannien über kein Meldewesen wie in Deutschland verfügt, ist die Statistikbehörde auf Umfragen angewiesen. Danach bezeichnen sich 20,5 Prozent der Briten als nichtreligiös, 4,2 als Muslime, 1,4 als Hindus, 0,6 als Sikhs, 0,5 als Juden und 0,4 als Buddhisten. Gegenüber 2001 ist der Anteil der Christen um 0,4 Prozent zurückgegangen, während die Zahl der Nichtreligiösen um 5 Prozent wuchs.

Freikirche öffnet Pfarramt für Frauen

Der "Bundestag", die Synode der Freien evangelischen Gemeinden (FeG), hat mit 76,3 Prozent der Stimmen beschlossen, Frauen grundsätzlich zum Pfarramt zuzulassen. Allerdings bleibt es den weitgehend autonomen Ortsgemeinden überlassen, ob sie Pfarrerinnen berufen.

Die Gegner des angenommenen Antrags wandten ein, Gott habe Männern die Letztverantwortung in Leitung und Lehre übertragen. Und im Kern gehe es um die Frage, ob Aussagen der Bibel auch heute gelten oder als kulturbedingt und damit überholt verstanden werden sollten. Bei einer Abstimmung im Jahr 2008 war die notwendige Zweidrittel-Mehrheit für die Frauenordination mit 64 Prozent knapp verfehlt worden. In Deutschland gibt es 454 Freie evangelische Gemeinden mit 38.400 Mitgliedern.

Wettbewerb um beste Internetseiten

Bis zum zum 31. Dezember können sich Anbieter christlicher Internetseiten um den WebFish bewerben. Mit ihm zeichnet die EKD Seiten aus, deren Gestaltung, Informationsgehalt, technische Umsetzung und Benutzerfreundlichkeit besonders gelungen sind. Der Goldene WebFish ist mit 1.500, der Silberne mit 1.000 und der Bronzene mit 500 Euro dotiert.

www.webfish.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt.

Online Abonnement

Die komplette Printausgabe und zusätzlich aktuelle Texte als Web-App

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Kirche"