Veranstaltungen

(Foto: pixelio/Rainer Sturm)
(Foto: pixelio/Rainer Sturm)

Aufbruch oder Wiederkehr des Gleichen?

Was tut sich eigentlich in Lateinamerika? Bedeutet der Linksruck eine Gefahr für die Demokratie? Mehr Licht in die oft schwer zu durchschauenden Entwick­lungen will diese Tagung bringen, die im oberschwäbischen Weingarten stattfindet. Anmeldeschluss: 5. Januar.

Soziale Bewegungen und Demokratie in Latein­amerika: ein ambivalentes Verhältnis.

14. bis 16. Januar, Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Telefon: 07 11/1 64 07 02, Fax: 07 11/1 64 07 77.

E-Mail schreiben

Muslime, Religionsfreiheit, Rechtsstaat

Das Thema Integration wird heftig diskutiert. Dabei stehen muslimische Einwanderer im Blickpunkt, unter die der ägyptische Arzt, der iranische Physikstudent und der Analpha­bet subsumiert wer­den. Diese Tagung will ein gro­ßes Spektrum von Fragen ansprechen, der multikulturellen Gesellschaft, der religiösen Toleranz im Rechtsstaat, der Anforde­rungen an einen islami­schen Religionsunterricht etc.

Möglichkeiten und Zumutungen der Integration - religiöse Pluralität im säkularen Rechtsstaat am Beispiel des Islam

21. bis 23. Januar, Evangelische Akademie Hofgeismar, Telefon: 0 56 71/88 11 19, Fax: 0 56 71/88 11 54.

E-Mail schreiben
www.akademie-hofgeismar.de

Träume - mehr als Schäume?

Diese Ta­gung, die in Bad Herrenalb bei Karlsruhe stattfindet, fragt nach dem Traum als Gottesbegeg­nung in der Bibel, sie beschäftigt sich mit der Traumdeutung der Tiefenpsychologie und sie geht der Darstellung von Träu­men in bildender Kunst, Literatur und Filmen nach.

"Ich bin zu Hause zwischen Tag und Traum" (Rilke) - Vom Umgang mit Träumen

21. bis 23. Januar, Evangelische Akademie Baden, Telefon: 07 21/9 17 53 58, Fax: 07 21/9 17 52 53 58.

jacob@ev-akademie-baden.de
www.ev-akademie-baden.de

Für junge Geisteswissenschaftler

Im Mittelpunkt dieses Kolloquium steht der Historiker Ernst Kantorowicz, der sich mit der politischen Theologie des Mittelalters beschäftigt hat. Bei der Tagung sollen sich junge Geis­teswissenschaftler aus­tauschen. Dabei können sie auch Vorträge halten, in de­nen es um die Repräsentation der Macht und des Heiligen geht. Anmeldeschluss ist für Vortragende der 15. Dezember, für andere der 30. Januar.

Repräsentation. Kantorowicz und die Folgen. 4. Berliner Kolloquium Junge Religionsphilosophie.

24. bis 27. Februar, Katholische Akademie Berlin, Telefon: 0 30/2 83 09 51 51, Fax: 0 30/2 83 09 51 47.

E-Mail schreiben
www-katholische-akademie-berlin.de

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt.

Online Abonnement

Die komplette Printausgabe und zusätzlich aktuelle Texte als Web-App

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Kultur"