Absurditäten

Konfrontation mit der Bibel
José Saramago: Kain. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2011, 4 CDs.
José Saramago: Kain. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2011, 4 CDs.
Die Illusion, der erklärte Atheist José Saramago habe in seinem letzten Buch doch noch der Bibel Recht gegeben, lässt der Autor gleich zu Beginn platzen. In der Konfrontation mit dem neuzeitlichen Weltbild und humanistischen Idealen ziehen biblische Weisheit und Moralität den Kürzeren. Mit Fragen nach dem ursprünglichen Sinn der Überlieferungen hält der Schriftsteller sich nicht auf.

Sein Protagonist, der Brudermörder Kain, urteilt kritisch und neuzeitlich über das eigene Schicksal. Sein Schutzzeichen verflucht ihn zur unsterblichen, überzeitlichen Existenz. Auf Kains Reise durch biblische Landschaften begegnet er neben Lilith, Noah, Abraham, Mose, Hiobs Personal und diversen Arbeiterengeln immer wieder auch dem "Herrn", einem überforderten Ingenieur, der seine schad- und fehlerhafte Schöpfung inspiziert. Von Kain muss er sich die Erkenntnisse Galileos, die Gesetze Newtons und die statischen Probleme der Arche Noah erklären lassen. In solchen zugespitzten Anachronismen leuchtet spielerischer Humor auf. Helmut Krauss als Sprecher des Hörbuchs intoniert ihn mit angemessenem, leicht ironischem Unterton. Eine unmissverständliche Grenze findet die witzige Ausschöpfung der biblischen Absurditäten allerdings bei der göttlichen Unmoral und Ungerechtigkeit. Kains Reise durch die Kriegs- und Katastrophensphären der Bibel haben nur dies eine Ziel: Letzteres zu erweisen, anhand der Kriegszüge Israels, der Beinahe-Opferung Isaaks und des Mordes an Kains Bruder Abel. Saramago rechnet mit einem naiven Glauben ab, der die Anstößigkeit der biblischen Geschichten und die Rätselhaftigkeit des biblischen Gottes verleugnet.

Susanne Krahe

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung (online-Bezug) oder über dem Versandetikett Ihrer Zeitschrift. Bei der Kundennummer handelt es sich um eine 8-stellige Zahl, die mit der Ziffer 1 beginnt.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt, Sie müssen sich dann bei Ihrem nächsten Besuch erneut anmelden.

Online Abonnement

Die komplette Printausgabe und zusätzlich aktuelle Texte als Web-App

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Kultur"