Skizzen

Geograf und Künstler

Vor 200 Jahren wurde Otto Delitsch (1821 – 1882) geboren, ein namhafter Leipziger Geograf und Theologe. Aufgewachsen am Rand des Erzgebirges hatte er schon von klein auf bei Beobachtungen im Freien, beim Zeichnen von Flurkarten, bei Vermessungsarbeiten im Gelände und auf ausgedehnten Wanderungen wichtiges Rüstzeug für seine spätere Tätigkeit erworben. Delitsch, der ursprünglich Theologie studiert hatte, war lebenslang als Lehrer in Leipzig tätig. Zuvor hatte er eine weit verbreitete, mehr als 50 Jahre lang immer wieder nachgedruckte illustrierte und kommentierte Familienbibel herausgegeben. Er war Verfasser zahlreicher praktischer sowie methodischer Handreichungen für den Geografieunterricht in Schulen – er führte zum Beispiel eine neue Art der Darstellung von Höhenschichten auf Landkarten ein und entwickelte auf Wachstuch gedruckte abwaschbare „stumme“ Karten. Und er gestaltete eine große Schulwandkarte für das Königreich Sachsen sowie für eine europaweit agierende Manufaktur die Vorlagen für Erdgloben. 1874 wurde er zum außerordentlichen Professor für Geografie an der Universität Leipzig ernannt. Der Drang nach lebendiger Anschauung führte ihn auf zahlreiche Reisen durch Deutschland und halb Europa. Das Gesehene hat Delitsch in „Skizzenbüchern“ aufbewahrt. Über 170 seiner bisher unbekannten meisterhaften Zeichnungen – Motive aus der mitteldeutschen Heimat sowie aus Italien, Frankreich und der Bergwelt der Alpen – legen davon Zeugnis ab und werden nun in einem Buch erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Das ist das Verdienst des früheren Umweltbeauftragten der sächsischen Landeskirche, Joachim Krause, der sich auf die Spuren seines Ururgroßvaters gemacht hat.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung (online-Bezug) oder über dem Versandetikett Ihrer Zeitschrift. Bei der Kundennummer handelt es sich um eine 8-stellige Zahl, die mit der Ziffer 1 beginnt.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt, Sie müssen sich dann bei Ihrem nächsten Besuch erneut anmelden.

Online Abonnement

Die komplette Printausgabe und zusätzlich aktuelle Texte als Web-App

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus

Ihre Meinung


Weitere Rezensionen