Leicht daneben

Punktum
Foto: privat

Ehrensache, dass ich mich direkt vor der Haustür auf digitalen Plattformen informiere und engagiere. So habe ich der einen zufolge 1031 direkte Nachbarinnen und Nachbarn mit 13502 Aktivitäten. Dazu gehören: Pakete annehmen, E-Bike, Lesen, Yoga, Brettspiele, Tango, Hundesitting und ein Feldenkrais-Seminar. Auf dem Marktplatz in meiner Nähe finden sich gerade ein gußeiserner Wok, ein Sisselball, ein Drahtbügelglas und die Einladung in eine Naginatagruppe (!?).

Nur einen Klick im Netz weiter liest sich der aktuelle Wunschzettel der Arbeiterwohlfahrt, „AWO erleben“, für die Ukraine-Hilfe.

Hier geht es um Hygieneartikel, Schulmaterialien, Fahrräder, Schlafsäcke, Konserven oder Haushaltsgeräte. Beim Thema „Verschließbare Dosen für den Transport von Lebensmitteln“ kamen mir drei längst vergessene Behältnisse aus dem Küchenbuffet in den Sinn, das Geschenk von Freunden nach dem Motto Sommer-Sonne-Strand-Feeling.

Dabei handelt es sich um drei Getränke-Spezial-Behälter für den individuellen Trinkgenuss unterwegs, weit erkennbar mit einem Designerlabel. Je eine mit Sensitive-Teesieb, Vitalisierungs-Filter und Safety-Verschlusskappe. Die Ausführung in poliertem Edelstahl, Pulverbeschichtung und Sicherheitsglas. Neuware.

Unterm Strich also drei Getränkeflaschen, die sich unter improvisierten Verhältnissen vielleicht nützlich machen könnten, so dachte ich. Meine Offerte unter „Zu Verschenken“ war kaum getippt, schon kamen die Anfragen über das Portal.

Als erste die ukrainische Mutter mit drei Kleinkindern: eins, drei und vier. Danach Yosip aus dem Flüchtlingsheim. Meine Gewissensnöte: Mutter mit Kleinkindern war die Schnellste, braucht aber Fläschchen. Ich aber hatte Hightech. Entscheidung für die Asylsuchenden, vielköpfig, vielseitig, technikaffin. Yosip hat beim Anblick skeptisch die Stirn gerunzelt, die Flaschen dann aber doch mitgenommen

Liebe Leserin, lieber Leser,

Dieser Inhalt ist nur für zeitzeichen-Abonnenten zugänglich. Bitte geben Sie Ihre Kundennummer ein *:
Ihre Kundennummer finden Sie entweder auf Ihrer Rechnung.

* Das einmalige Einloggen reicht aus, Sie erhalten damit automatisch Zugang zu allen anderen Artikeln. Beim Verlassen der Webseiten von zeitzeichen werden Sie automatisch ausgeloggt.

Online Abonnement

Die komplette Printausgabe und zusätzlich aktuelle Texte als Web-App

Print
Abonnement

Wir schicken Ihnen zeitzeichen ins Haus
Foto: privat

Kathrin Jütte

Kathrin Jütte ist Redakteurin der "zeitzeichen". Ihr besonderes Augenmerk gilt den sozial-diakonischen Themen und der Literatur.


Ihre Meinung


Weitere Beiträge zu "Gesellschaft"