zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
(Foto: pixelio /Cisco Ripac)
(Foto: pixelio /Cisco Ripac)

Offener Dialog

Werner Zager (Hg.) Liberale Frömmigkeit? Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, Leipzig 2015, 232 Seiten, Euro 38, -.

Wie kann christliche Spiritualität in einer Gesellschaft glaubwürdig gelebt werden, in der das Thema "Religion" an Bedeutung verliert? Der Frage gehen die zehn Autoren in diesem Sammelband nach, allesamt renommierte Wissenschaftler. Sei es mit persönlichen Beispielen wie Albert Schweitzer oder Ludwig Köhler, in einem Essay über den Umgang mit der Bibel oder in einem Text über die Frage, wie heute noch gebetet werden kann. Auch die Beziehung zwischen moderner Naturwissenschaft und Spiritualität wird ausgelotet. Ein interessanter und facettenreicher Band.

Pointierte Texte

Adolf Endler: Kiwitt, kiwitt. Wallstein Verlag, Göttingen 2015, 72 Seiten, Euro 18,90.

Wer nicht pariert, zerstört seine Existenz, wer pariert, zerstört sein Leben von dieser Art sind die kurzen, aus dem Nachlass des Dichters zusammengestellten Texte. Endler ist in der DDR, wohin er 1955 aus der brd übergesiedelt war, zum Satiriker geworden. Er hat vor allem die Verlogenheit öffentlicher wie privater Sprache sichtbar gemacht sowie den menschenverachtenden Grund harmlos wirkender Sprichwörter und Redensarten aufgedeckt. DDR-Alltag ist oft gegenwärtig, auch das wiedervereinigte Deutschland bietet Stoff für Satire.

Geschichte

Jürgen Bärsch: Kleine Geschichte des Gottesdienstes. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2015, 207 Seiten, Euro 19,95.

Eine Geschichte des Gottesdienstes zu schreiben, ist ohne Frage ein anspruchsvolles Vorhaben. Doch der Professor für Liturgiewissenschaft meistert die Herausforderung. In kurzen, klar strukturierten und sehr gut lesbaren Kapiteln liefert er eine Tour d'Horizont durch die Jahrhunderte, von den jüdischen Wurzeln bis in die Gegenwart. Kulturhistorische Einflüsse werden sichtbar und auch massive Veränderungen. Dass sich der Blick dabei stärker auf den katholischen Gottesdienst fokussiert, liegt auf der Hand.


Eindringlich

Navid Kermani: Ausnahmezustand. C. H. Beck Verlag, München 2015, 301 Seiten, Euro 16,95.

Im Taschenbuchformat liegen nun die gesammelten Reisereportagen nach Syrien, Afghanistan und auch Iran des Orientalisten vor. Diese Buchausgabe wurde mit einer aktuellen Reportage aus dem Irak ergänzt. Er berichtet vom Krieg der NATO in Afghanistan und den Schattenseiten der Globalisierung in Indien, vom Kampf der Schiiten gegen den Islamischen Staat im Irak und vom Aufstand in Syrien. Es kommen Soldaten und Parlamentsabgeordnete ebenso zu Wort wie Künstler oder Dorfbewohner. Eindringliche und berührende Texte, die hoffentlich viele Leser und Leserinnen finden.

Fröhliche Globalisierung

Martin Schmeisser/Christine Riedl (Hg.): Weihnachtslieder aus aller Welt. Liederbuch mit Mitsing-CD. Reclam Verlag, Stuttgart 2015, 128 Seiten, 28,- Euro.

Langeweile unterm Weihnachtsbaum? Das muss nicht mehr sein, wenn öfter statt "Stille Nacht" oder "O, du fröhliche" einmal "Ho ro'em b-Ofartho" oder "Maroia die zoude naar Bethlehem gaan" gesungen würde. Diese Lieder aus Syrien und den Niederlanden gehören zu der wunderbaren Internationale der Weihnachtslieder, die in diesem Liederbuch versammelt sind. Es ist überdies noch sehr ansprechend illustriert, und zu fast allen Liedern sind auch deutsche Texte abgedruckt.


 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

10 % bei Einkäufen
im chrismonshop