zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
Foto: dpa
Foto: dpa

Ausgabe 5 Mai 2015

Daheim oder Heim

Pflege vor neuen Herausforderungen

Mit ihrer Pflegereform will die Große Koalition die häusliche Pflege unterstützen, schließlich gibt es keine kostengünstigere. Doch die Pflegeversicherung beantwortetet nicht die Frage, wie die Pflege in einer alternden Gesellschaft künftig noch mach- und finanzierbar ist.

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Olaf Zimmermann

Vermarktung der Welt

Warum sich Kulturschaffende gegen das Freihandelsabkommen TTIP wehren müssen

Foto: dpa/Andreas Weihmayr
Foto: dpa/Andreas Weihmayr

Noch immer verhandeln Vertreter der Europäischen Union und der USA über ein neues Freihandelsabkommen (TTIP). Die Kritiker sind zahlreich. In zz 1/2015 führte Sven Hilbig von "Brot für die Welt" entwicklungspolitische Argumente gegen TTIP ins Feld. Im Folgenden beschreibt Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Landessynodaler in Berlin-Brandenburg, warum die Kulturschaffenden TTIP fürchten müssen.

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Jens Ried

Das gewisse Extra

Wenn ein Kind Erbgut von drei Erwachsenen in sich trägt, trifft das auf ethische Bedenken

Foto: dpa/Science Phpt Libary
Foto: dpa/Science Phpt Libary

Vor einigen Monaten machte in Großbritannien das Parlament den Weg frei für die Mitochondrien-Ersatz-Therapie, bei dem das Erbgut eines Paares mit Kinderwunsch in die Eizelle einer anderen Frau implantiert wird. In der Debatte unter dem Stichwort "Drei-Eltern-Kind" hat die Kirche von England deutlich gegen diese medizinische Option Position bezogen. Die Evangelische Kirche in Deutschland hingegen hat bislang dazu geschwiegen. Der auf bioethische Fragen spezialisierte Theologe Jens Ried von der Universität Erlangen beschreibt Chancen und Risiken.

Religion & Kirche
Andreas Mertin

Verräterische Sprache

Warum der Gebrauch von "alttestamentarisch" zu meiden ist

Foto: epd/Matthias Schumann
Foto: epd/Matthias Schumann

Wörter haben merkwürdige Konjunkturen. Warum zum Beispiel begegnet uns seit Jahren immer wieder "alttestamentarisch" und seit neustem sogar auch "neutestamentarisch", obwohl niemand Rudolf Bultmann als "Neutestamentarier" bezeichnen würde? Steckt mehr dahinter als Unbildung und Achtlosigkeit? Auf jeden Fall, meint der Theologe und Kunsthistoriker Andreas Mertin.

Religion & Kirche
Hannes Bezzel

Ein paar Jahrhunderte schmäler

zeitzeichen-Serie (I): Stand der Theologie - Altes Testament

Foto: epd/Jens Schulze
Foto: epd/Jens Schulze

Lange schien die Entstehung der Schriften des Alten Testaments geklärt - ein Verdienst der exegetischen Forschung in den Jahrzehnten vor und nach 1900. Seit einiger Zeit aber bricht sich die Erkenntnis Bahn, dass die Ergebnisse dieser Epoche vielfach auf Spekulationen beruhen. Hannes Bezzel, Professor für Altes Testament in Jena, schildert die Neujustierung seines Faches seit der Jahrtausendwende.

Reportage
Martin Glauert

Underwisung zur ewigen Sälikeit

In der Nikolaikirche in Isny, im württembergischen Allgäu, befindet sich die Prädikantenbibliothek - ein kultureller Schatz

Foto: Martin Glauert
Foto: Martin Glauert

Dem Blick des Gottesdienstbesuchers in der Kirchenbank bleibt die kleine schmiedeeiserne Tür in der Altarnische verborgen. Dabei liegt hier der Zugang zu einer kulturellen Schatzkammer: Im Turmzimmer der Nikolaikirche in Isny (Allgäu) befindet sich die 500 Jahre alte "Prädikantenbibliothek", die nahezu unbeschädigt die Kapriolen der Weltgeschichte überstanden hat, wie der Journalist Martin Glauert bei einem Besuch feststellen konnte.

Interview
Ulrich Lilie

Glanz der Wirklichkeit

Gespräch mit dem Diakoniepräsidenten Ulrich Lilie über die neue Pflegereform

Foto: Diakonie/Hermann Bredehorst
Foto: Diakonie/Hermann Bredehorst

Wenn die deutsche Gesellschaft eine andere Qualität in der Versorgung alter Menschen will, muss sie sich das mehr kosten lassen. Und dabei reichen Veränderungen in der Pflegeversicherung allein nicht aus, auch Wohnquartiere müssen in Zukunft so gestaltet werden, dass Menschen dort gerne alt werden.

 

Auch unterwegs

Zeitzeichen

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Archiv

Hier entsteht ein Archiv mit allen Artikeln der zeitzeichen-Magazine. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst