zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft
Foto: akg-images/Edward Hopper: "Automat", 1927.
Foto: akg-images/Edward Hopper: "Automat", 1927.

Ausgabe 12 Dezember 2014

Einsamkeit

Fluch und Segen eines Gefühls

Einsamkeit schleicht sich von Zeit zu Zeit in jedes Leben.Woher sie kommt, was sie bewirkt und wie man ihr entrinnt, darüber lesen Sie hier.

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Nick Reimer

Diplomaten unter Druck

Auf der Klimakonferenz in Lima müssen die Grundlagen für einen neuen Vertrag gelegt werden

Foto: dpa/Soeren Bidstrup
Foto: dpa/Soeren Bidstrup

Noch ist es möglich, den Klimawandel in beherrschbaren Grenzen zu halten. Das haben die Wissenschaftler des Weltklimarates vor einigen Wochen bestätigt. Aber die Zeit wird knapp. Die Delegierten auf der Weltklimakonferenz, die am 1. Dezember in Lima beginnt, müssen einen großen Schritt vorankommen, damit im kommenden Jahr ein neues Klimaschutzabkommen stehen kann. Der Umweltjournalist Nick Reimer gibt einen Überblick über den Stand der Wissenschaft und der Klimadiplomatie.

Geschichte, Politik & Gesellschaft
Mohamed Doré

Auf der Flucht

Ein junger Afrikaner erzählt seine Odyssee

Foto: epd
Foto: epd

Über die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit eines evangelischen Kirchenkreises erreichte uns der Bericht eines jungen Afrikaners über seine beschwerliche, furchtbare Reise aus Guinea in Westafrika nach Deutschland. Den Text haben wir Fachleuten vorgelegt, die ihn für absolut glaubhaft halten. Der Name des Flüchtlings ist verändert, da er sich illegal in Deutschland aufhält und von Abschiebung bedroht ist.

Religion & Kirche
Thomas Prieto Peral

Flucht ohne Wiederkehr

Im Nahen Osten fehlt den Christen jede Hoffnung auf Heimat

Foto: Thomas Prieto Peral
Foto: Thomas Prieto Peral

Der Nahe Osten ist erschüttert in seinen kulturellen Wurzeln - für Christen wird eine Rückkehr immer schwerer, wie Thomas Prieto Peral, Referent für Ökumene und Weltverantwortung im bayerischen Landeskirchenamt, während seiner Reise in den Nordirak festgestellt hat.

Kultur & Naturwissenschaft
Eberhard Pausch

Auf dem Weg zu "Holden 2.0"

Ist J. D. Salingers berühmter Roman eigentlich eine Weihnachtsgeschichte?

Foto: epd/view
Foto: epd/view

Vor sechzig Jahren erschien ein Buch, das schnell zum Welterfolg wurde: "Der Fänger im Roggen" von Jerome David Salinger (1919-2010). Viele Deutungen hat das Werk im Laufe der Jahrzehnte erfahren, zum Beispiel entwicklungspsychologische oder gesellschaftskritische. Der Darmstädter Theologe Eberhard Pausch meint aber, dass der Roman eigentlich eine Weihnachtsgeschichte ist.

Reportage
Jonas Pfreundt

Wie ein Theater

Warum die Scharrers Krippen bauen

Foto: Jonas Pfreundt
Foto: Jonas Pfreundt

Eine Krippe ist mehr als die Darstellung der Heiligen Familie. Für das Ehepaar Scharrer aus Straubing ist sie eine Bühne, die zum Betrachten und Innehalten einlädt. Jedes Jahr bauen die Scharrers neue Krippen und Figuren, mal schlicht, mal barock. Der Journalist Jonas Pfreundt hat sie in ihrer Werkstatt besucht.

Meinung
Matthias Kamann

Hermetische Position

Die evangelische Diskussion zum Thema Sterbehilfe ist zu einlinig!

Foto: R. Klar/M. U. K. Lengemann
Foto: R. Klar/M. U. K. Lengemann

Die evangelische Kirche in Deutschland hat viel Verständnis für die Notlage des Einzelnen, lässt aber nicht sich durch ihn beirren, sondern ihn wissen: Da siehe du zu!

 

Auch unterwegs

Die Version

unserer Website

für Smartphones

und Tablets

zeitzeichen auf facebook

zeitzeichen im sozialen Netzwerk - aktuelle Kommentare, wöchentlich neu.

Abonnement/ Probeheft

Abonnieren Sie das Magazin zeitzeichen, oder bestellen Sie kostenlos und unverbindlich ein Probeheft.

Hörausgabe

zeitzeichen erscheint im DAISY-Format für blinde und sehbehinderte Menschen. 

Archiv

Hier entsteht ein Archiv mit allen Artikeln der zeitzeichen-Magazine. 

Exklusiv für unsere Abonnenten

25 % Rabatt bei
Komm-Shop -
Evangelischer
WerbeDienst